Entspannter Herbst im Nordseebad Otterndorf

Wenn sich die Natur langsam vom Sommer verabschiedet, zeigt sie sich mit bunten Blättern noch einmal von einer ihrer schönsten Seiten. Im Herbst, wenn in Otterndorf alles wieder beschaulicher läuft, bietet das kleine Nordseebad an der Elbmündung Urlaubern dazu noch besonders viel Ruhe und Erholung. Doch langweilig wird hier dennoch niemandem: Es begegnen einem nur viel weniger Menschen, wenn man sich bei einem Strandspaziergang, einer Wattwanderung oder einer Radtour entlang des Deiches den Wind um die Nase wehen lässt.

Abwechslungsreiches Programm auch in der Nebensaison

Auch wenn Hotel- und Pensionszimmer, Ferienhäuser und -wohnungen jetzt zu den günstigen Nachsaisonpreisen angeboten werden, stehen den Gästen viele abwechslungsreiche Angebote zur Verfügung. So ist die Sole-Therme mit ihrer Sauna- und Badelandschaft genauso geöffnet wie das Day-Spa „Miomare“, wo man nun nicht mehr lange auf einen Beauty- oder Massage-Termin warten muss. Kleine Urlauber sind gut in der Spiel- & Spaß-Scheune aufgehoben, wo sie ganzjährig und völlig wetterunabhängig kindgerechte Herausforderungen finden. Informationen und Angebote gibt es unter www.otterndorf.de oder telefonisch unter 04751-919131.

Mit Bimmelbahn und Moorbahn

Bei einem Bummel durch die liebevoll restaurierte Altstadt von Otterndorf sollte man sich einen Besuch des Kranichhauses, der Puppenstube und der anderen kleinen Museen nicht entgehen lassen und unbedingt in einem der Cafés die hausgemachten Torten und Kuchen probieren. Wer nicht über das Kopfsteinpflaster spazieren will, steigt zu einem Rundkurs durch die Innenstadt in den neuen „Strand-Express“. Die gemütliche Bimmelbahn fährt mehrmals am Tag bis zur Strandpromenade und informiert die Fahrgäste über die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte Otterndorfs. Ab Oktober lädt auch die Moorbahn wieder zu ihren Punschfahrten durch das Ahlenfalkenberger Moor ein – mit Station im Restaurant Torfwerk, wo den Gästen deftiger Grünkohl serviert wird.