Winterurlaub im Nordseebad Otterndorf

Wenn eine steife Brise von der Nordsee weht und die Deiche weiße Häubchen tragen, dann wird es heimelig im kleinen Nordseebad Otterndorf. Herbst und Winter haben ihren besonderen Charme an der Küste. In Otterndorf kann man es sich nach einem langen Strandspaziergang in der Sole-Therme oder mit einem heißen Tee mit Schuss gutgehen lassen.

Abwechslung für Groß und Klein

Wenn die Temperaturen frostig werden, kann man auch an der Nordsee Wintersport treiben: Rund um Otterndorf können Schlittschuhläufer beispielsweise inmitten der winterlichen Natur ihre Bahnen auf zugefrorenen Bächen, Teichen und Seen ziehen. Anschließend wärmt man sich in einem gemütlichen Café in der historischen Altstadt bei selbst gebackener Torte wieder auf. Kulturinteressierte begeben sich dagegen auf die historischen Spuren des geschichtsträchtigen Städtchens. Sowohl Kranichhaus und Puppenstube als auch das Johann-Heinrich-Voss-Museum sowie das Museum gegenstandsfreier Kunst und andere Ausstellungsorte freuen sich auch in der kalten Jahreszeit über Besucher. Kleine Urlauber sind währenddessen in der Spiel- & Spaß-Scheune gut aufgehoben, die völlig wetterunabhängig jede Menge Kurzweil verspricht. Informationen und Angebote gibt es im Internet unter www.otterndorf.de oder telefonisch unter 04751-919131.

Günstig und gemütlich wohnen

Winterurlaub an der Küste ist im Übrigen günstiger, als man denkt. Denn Ferienhäuser und -wohnungen, die zum Teil auch mit Kamin und Sauna ausgestattet sind, werden in der Nebensaison deutlich preiswerter angeboten als im Sommer. Während man im Ferienpark „Achtern Diek“ in komfortablen Block- oder Massivhäusern in unmittelbarer Nähe zur Spiel- & Spaß-Scheune wohnt, finden Besucher in den Ferienanlagen „Am Südsee“, „Seeland“ oder „Neu-Seeland“ in Ferienhäusern im skandinavischen Stil ein behagliches Urlaubsdomizil. Manche Vermieter bieten Weihnachtsurlaubern sogar eine besondere Überraschung: Ein Tannenbaum steht bei der Anreise schon geschmückt im Haus.