Im Nordseebad Otterndorf läuft die Ferienzeit bis in den späten Herbst hinein

In den Ferien will man sich erholen, Spaß haben und etwas erleben. Das wird aber nicht ganz einfach, wenn man mit kleinem Budget auf Reisen geht und ständig überlegen muss, ob das Extraeis für die Kinder oder der Ausflug in den Wildpark auch noch drin sind. Wer nicht von den Schulferien abhängig ist, hat die Möglichkeit, in der Vor- oder Nachsaison in den Urlaub zu fahren und kann so von vornherein schon kräftig sparen. Ob Arrangements, Ferienwohnung oder Ferienhaus – außerhalb der schulfreien Zeit ist alles deutlich günstiger. Doch vielerorts hat die Nebensaison auch ihre Nachteile: In der Ferienanlage hat man inzwischen die Kinderbetreuung eingestellt, der Freizeitpark ist bereits geschlossen und Cafés oder Restaurants haben nur noch sporadisch geöffnet.

Strandkorb, Watt und „dicke Pötte“

Ganz anders ist das im Nordseebad Otterndorf, denn hier hat der Urlaub von Ostern bis in den Herbst hinein Saison. Das gerade einmal 7.000 Einwohner zählende Otterndorf liegt kurz vor Cuxhaven. Hier kann man bei Ebbe durchs Watt wandern oder bei Flut im Nordseewasser planschen. Beim Deichspaziergang bieten die „dicken Pötte“ auf ihrem Weg von oder nach Hamburg ein imposantes Schauspiel, oder man lässt es sich am Grünstrand in einer der typischen Strandkabinen beim Sonnenbaden gut gehen. Unabhängig von den Gezeiten laden die Badeseen „Nord- und Südsee“ zum Sprung ins kühle Nass ein. Hier finden auch kleine Kinder immer eine sichere Badestelle oder haben ihren Spaß in der eigens für sie eingerichteten Matschanlage. In der Nebensaison ist die Auswahl an Urlaubsdomizilen zudem besonders groß, so dass man die kleine Ferienwohnung, aber auch das große Ferienhaus mit Pool und Sauna auch schon mal zum Schnäppchenpreis buchen kann. Informationen über Otterndorf, Tipps und das kostenlose Urlaubsmagazin erhält man unter www.otterndorf.de oder telefonisch bei der Tourist-Information unter 04751-919131.

Abwechslung auch abseits der Saison

Fachwerkfassaden, rote Ziegeldächer und historisches Kopfsteinpflaster versprühen in der liebevoll restaurierten Altstadt bis heute den Charme der Hansezeit. Das facettenreiche Städtchen ist wie geschaffen, um für ein paar Tage den Alltag ganz weit hinter sich zu lassen. In der Sole-Therme finden Urlauber Entspannung und Wellness, während sich kleine Wasserratten in der Badelandschaft vergnügen. Bei den „Lütten“ kommt keine Langeweile auf, denn die große Spiel- & Spaß-Scheune bietet auch in der Nebensaison wetterunabhängig jede Menge Abwechslung.