Abenteuer am Elbeufer

An der Elbe muss es nicht immer ruhig und beschaulich zugehen. Neben purer Natur bieten die Winsener Elbmarsch und die Lüneburger Elbtalaue so einige Möglichkeiten für Familien, abwechslungsreiche Urlaubstage zu verbringen. Schon hinter der nächsten Flussbiegung wartet ein neues Abenteuer. Hier gibt es Tipps für kurzweilige Unternehmungen.

– Das Elbfloß entern. Mit einem schwankenden Floß über die Elbe gleiten – klingt aufregend, ist in jedem Fall aber ein sicherer Spaß für Familien. Auf diese Weise können Jung und Alt die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft aus neuer Perspektive vom Wasser aus erleben. Mehr Infos zu diesen und weiteren Erlebnistouren: www.erlebnis-elbe.de.

– Eine Grenzerfahrung: Über Jahrzehnte bildete die Elbe einen Teil der deutsch-deutschen Grenze. Geschichts-Unterricht – gar nicht trocken, sondern höchst spannend – erleben Urlauber bei einer Tour mit dem „Grenzgänger“ Holger Hogelücht.

– Ein Fahrstuhl für Schiffe: Es ist schon ein mulmiges Gefühl, wenn man in luftiger Höhe über sich ein Schiff ausmacht. Doch keine Sorge, die Schiffe fahren sicher über die Köpfe der Besucher hinweg. Dieses einmalige Erlebnis ermöglicht das Schiffshebewerk Scharnebeck. Per Fahrstuhl werden hier große Binnenschiffe 38 Meter tief in den Elbe-Seitenkanal abwärts oder auch wieder hoch bugsiert. Informationen finden sich unter www.schiffshebewerk-scharnebeck.de.

– Auf der Spur des Bibers: Wildtiere faszinieren Kinder in jedem Fall. Ein Stelldichein mit dem Biber ist etwa bei einem Besuch im Biosphaerium möglich. Der in der Region wieder „eingebürgerte“ Biber und die Fische der Elbe lassen sich hier hautnah beobachten. Mehr Informationen gibt es auf www.biosphaerium.de.

– Wassermühle in Aktion: Wie wäre es, einmal eine Wassermühle in Aktion zu erleben? Möglich ist dies in Karoxbostel bei Winsen/Luhe. Technikfans jeden Alters werden von der ausgeklügelten Mechanik und dem Blick hinter die Kulissen begeistert sein. Mehr Informationen findet man unter www.wassermühle-karoxbostel.de.