Archiv der Kategorie: Carolinensiel – Harlesiel

Fährbetrieb Wangerooge – Harlesiel wegen Eis eingestellt

Die Fährgesellschaft Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge (SIW) hat am Donnerstag, den 02.02.2012 den Schiffsverkehr bis auf weiteres eingestellt. Hafenbecken und Fahrrinne sind weitgehend zugefroren und lassen keinen Betrieb zu.

Gäste, die nach Wangerooge reisen und das ruhige, sonnige Winterwetter genießen möchten, wenden sich zwecks einer Flugbuchung an die „Inselflieger“ LFH unter 04464/94810. Der faszinierende Ausblick auf das gefrorene Watt wird den Fluggästen nur selten geboten.

Über den aktuellen Stand zum Schiffsverkehr informieren die Mitarbeiter der SIW unter 04464/949411.

Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel – erleben und genießen

Als bekannter Urlaubs- und anerkannter Kurort bietet das direkt am Meer gelegene Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel seinen zahlreichen Gästen jedes Jahr ein außergewöhnliches und doch so landestypisches Verwöhnprogramm: Lange Spaziergänge am Meer, kenntnisreiche Wattwanderungen, kulinarische Köstlichkeiten und unvergessliche kulturelle Ereignisse. Und auf keinen Fall fehlen darf ein Kurzentrum, in dem man sich von Kopf bis Fuß kurieren, pflegen aber vor allem verwöhnen lassen kann. – Das Kurzentrum Cliner Quelle ist mit seinem idyllischen Kurgarten und seiner direkten Lage am Flüsschen Harle ein Treffpunkt für Kurgäste und Urlauber.

Mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer vor der Tür, setzt man auch im Kurzentrum Cliner Quelle ganz auf die Heilkraft der Natur zur Stärkung der Gesundheit. So wird das Meerwasser, gewonnen aus der sog. Cliner Quelle, in der modernen Kur- und Wellness-Abteilung für wohltuende Wannenbäder, zum Beispiel für das Melisse-Bad genutzt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot mit pflegenden Kosmetik-Anwendungen. So werden auch Gesichtsmasken mit Carolinensieler Meeresalge angeboten. Thalasso, die Kraft des Meeres, ist die Zauberformel, für viele belebende und wohltuende Wellness-Varianten im Kurzentrum Cliner Quelle.

Ganz typisch für die Region ist die Liebe zum köstlichen ostfriesischen Tee, der auch im Kurzentrum Cliner Quelle ganz vielfältig zum Verwöhnen der Gäste eingesetzt wird: Neben den entspannenden Teezeremonien wird der ostfriesische Tee im Wellness-Bereich des Kurzentrums für ein „Echtes Ostfriesisches Teebad“ mit Milchmolke genutzt. Ebenso beliebt bei den Wellness-Gästen ist auch das Bad in echter Carolinensieler Stutenmilch. In den Sommermonaten wird mit „Wellness am Strand“ zudem eine Kombination zweier ganz besonderer Genüsse angeboten: wohltuende Massagen und die erfrischende Brise des Meeres.

Bei stürmischem Küstenwind können sich die Gäste im Kurzentrum Cliner Quelle aufheizen und bei entspannenden Aufgüssen (wie dem russischen Wenik-Aufguss), der Mitternachtssauna oder einem Genießer-Abend (mit Buffet) entspannen. Eine Finnische Sauna, eine Kräutersauna, eine Außensauna und ein Dampfbad machen das Saunieren hier zum Erlebnis.

Im Jahre 2012 wird das Kurzentrum Cliner Quelle sein Angebot noch erweitern. Ein neues Solehallenbad entsteht. Ab 2013 stehen dann ein Erlebnisbereich mit zwei Rutschen und ein attraktiver Solebadbereich zur Verfügung.