Archiv der Kategorie: Dornumersiel – Nessmersiel

Dornumersiel: 2. Strohballen-Rollmeisterschaft

Am 14.10.2012 ab 11:00 Uhr sind bei der neuen Kult-Sportart in Ostfriesland beim Strohballenrennen sind Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt. Für die teilnehmenden Mannschaften geht es darum, einen Rundballen aus Stroh über vier verschiedene Wettkampfstrecken auf der Drachenwiese in Dornumersiel zu befördern. Neben den „Klassikern“ aus dem letzten Jahr: „Gerade Strecke“, „Slalomparcours“ und „Deich hochrollen“ ist seit diesem Jahr der Strohballenweitwurf neu dabei, bei dem ein viereckiger kleiner Strohballen möglichst weit geworfen werden muss.

Für das ostfriesische Spektakel anmelden können sich Vereine, Schulen, Firmenteams und privat zusammengestellte Teams gegen eine kleine Teilnahmegebühr über 15,00 € pro Team. Die Teams bestehen aus genau vier Personen und treten als Männer-, Frauen- oder Mixteams gegeneinander an. Sie alle kämpfen um den Titel des „2. Ostfriesischen Strohballen-Rollmeisters“.
Für alle Zuschauer gibt es zwischen den Wettkämpfen neben Livemusik der Gruppe „Pegasus“, einem buntem Rahmenprogramm für Kinder und guter Verpflegung noch ein besonderes Highlight: Das „Kuhbingo“. Im Vorfeld tippen die Zuschauer auf welche beiden Bingofelder die Kühe „Bertha“ und „Blümchen“ ihre Fladen abladen werden und warten dann beim Eintreffen der beiden gespannt darauf, welche der Felder getroffen werden.

Es können sich maximal 20 Teams anmelden. Anmeldeformulare finden Sie HIER.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Jury besteht z.B. aus mindestens vier Einwohnern von Dornum und dem Geschäftsführer der Tourismus GmbH.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei

Die Strohballen-Rollmeisterschaften werden gefördert von der Barre- Privatbrauerei, der Reederei Baltrum-Linie und dem Lothar Freese Bosch Service

Quelle: Tourismus GmbH der Gemeinde Dornum

Dornumersiel will 35 Millionen Euro in einen Indoorhafen investieren

Am 5. Mai wurde im Reethaus am Meer in Dornumersiel von der GDB Projekt und ProfundConsult ein Projekt für das Nordseebad vorgestellt, das so an der Nordsee und Ostsee einmalig wäre.
In einem glasüberdachten Hafen sollen die Fischkutter anlegen und den frisch gefangenen Fisch dort direkt zum Verkauf anbieten.

Der Indoor-Hafen – vielleicht hat man hier an den Leipziger Hauptbahnhof als Vorlage gedacht – soll dann mit Restaurants, Kneipen und Shops das touristische Aushängeschild des Ortes werden. Weiterhin ist eine Marina mit 50 Liegeplätzen angedacht.

Das Gesamtinvestitionskapital von 35 Millionen Euro sollen einerseits mit 5 Millionen Euro Fördergelder und andererseits mit 30 Millionen aus Investorenhand aufgebracht werden. Hier hat die Tourismus GmbH der Gemeinde sicherlich das angedachte 100-Betten-Hotel und ein Feriendorf ins Auge gefasst.
Mit einer solchen Investition würde sich das Kurbad ein Alleinstellungsmerkmal schaffen, mehr Urlauber an die Küste locken und die Saisonzeiten erheblich verlängern.

Kitesurfen in Dornumersiel

Noch zählt das Nordseebad Dornumersiel bei vielen Kitesurfern als Geheimtipp. Vor allem Naturfreaks bietet dieser Kitespot im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer optimale Bedingungen. Allein mit der Natur und den Wellen, nur die Weite des Himmels als fantastische Skyline, trübt hier nichts den Blick als vielleicht in der Ferne die Sanddünen der ostfriesischen Inseln.

Direkt an der niedersächsischen Nordseeküste, zwischen Emden und Wilhelmshaven, liegt das Nordseebad Dornumersiel in der Ferienregion Dornumerland. Es ist nicht nur für Strand- und Badeurlaub, für eine von Ebbe und Flut geprägte Landschaft und originelle Veranstaltungen bekannt, sondern hat auch Freunden des Kitesurfens so einiges zu bieten.

Vor einigen Monaten hat Dornumersiel offiziell die Genehmigung für eine Kitezone im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer erhalten. Der neue Kitespot ist 80 ha groß und mit Bojen gut sichtbar gekennzeichnet. Vom 1. April bis 31. Oktober darf gesurft werden, vor der Anreise sollte man sich unbedingt über das Regelwerk am Spot auf der Webseite der Tourismus GmbH Gemeinde Dornum www.dornumerland.de informieren. Auf Grund seiner geographischen Lage in der Nordsee herrschen überwiegend konstante Windverhältnisse. Vor allem bei West- bis Nordwest- und Ost- bis Nordostwinden lässt es sich hier optimal kiten. Durch die Tide kann auch das Stehwasser wunderbar zum Üben genutzt werden. Der Zugang zum Wasser erfolgt über einen Steindamm. Dank der großzügig angelegten Wiese davor sind die Aufbaumöglichkeiten für die Kites optimal. Hell und modern ist „Die Barke“, das moderne Sanitärgebäude am Strand, mit Duschkabinen, Toiletten und Waschgelegenheiten für Strandbesucher eingerichtet.

Das touristische Zentrum Dornumersiels ist sehr kompakt und konzentriert sich um den Kutterhafen, um den Strand mit dem beheizten Meerwasserfreibad und dem Reethaus am Meer mit vielen Freizeitangeboten und Veranstaltungen. Alles ist bequem zu Fuß erreichbar. So ist auch der große Strandparkplatz nur 200 m vom Meer entfernt.
__________

Unmittelbar hinter dem Deich befindet sich eine moderne Ferienhaussiedlung mit ebenerdigen Ferienbungalows und im Ort selbst, nur wenige Gehminten entfernt, finden Sie sicherlich aus dem vielfältigen Angebot ein Ferienhaus – Ferienwohnung in Dornumersiel für Ihren sportlichen Urlaubstörn an der ostfriesischen Nordseeküste.