Archiv der Kategorie: Otterndorf

Die ruhige Zeit an der Nordsee genießen

Eine Woche Winterurlaub an der Nordsee kann sich in Hinblick auf den Erholungseffekt mit zwei Wochen im Sommer locker messen. Wer frische Kräfte tanken und dabei entschleunigen möchte, wird diese Jahreszeit besonders schätzen. An beliebten Urlaubszielen wie etwa dem Nordseebad Otterndorf geht es jetzt deutlich entspannter, familiärer und gemütlicher zu als während der trubeligen Wochen im Sommer. Die frische Brise und die klare Winterluft tun Körper und Seele gleichermaßen gut. Und Langeweile wird auch in der vermeintlich stillen Nebensaison nicht aufkommen: Für Abwechslung und viel Programm vor und hinter dem Deich ist gesorgt.

Aktiv vor und hinter dem Deich

Keineswegs nur Allergiker wissen die reine, jodhaltige Luft zu schätzen. Gerade rund um Otterndorf kann man sich bei langen Spaziergängen entlang des Deichs eine ordentliche Portion davon gönnen, auch beim Nordic Walking oder Joggen kommen Aktive auf ihre Kosten. Und selbst vor den Deich, auf das Terrain des Wattenmeeres, können sich Urlauber im Winter wagen: Regelmäßig gibt es geführte Wattwanderungen, die faszinierende Natureindrücke und unzählige Fotomotive bieten. Warme Kleidung und Gummistiefel oder anderes festes Schuhwerk sind bei diesen Touren ein Muss, wenn bei jedem Schritt der frostige Schlick knirscht. Mehr Tipps und Informationen, auch zu Unterkünften von der gemütlichen Pension bis zum alleinstehenden Ferienhaus für die ganze Familie, gibt es unter www.otterndorf.de oder telefonisch bei der Tourist-Information unter 04751-919131.

Aufwärmen und entspannen

Nach Aktivitäten an der frischen Luft tut es gut, sich aufzuwärmen. Viele der gemütlichen Cafés und Restaurants in der Otterndorfer Innenstadt sind auch im Winter geöffnet. Bei frostigen Außentemperaturen schmeckt ein „Grog“ – bestehend aus Rum, Zucker und heißem Wasser – erst so richtig gut.
Mit warmen Temperaturen verwöhnt die großzügige Saunalandschaft der Sole-Therme. Und auch Kindern wird beim Winterurlaub an der Nordsee nicht langweilig: Sie können in der Badelandschaft abtauchen oder ganzjährig in der Spiel- & Spaß-Scheune toben.

Im Nordseebad Otterndorf läuft die Ferienzeit bis in den späten Herbst hinein

In den Ferien will man sich erholen, Spaß haben und etwas erleben. Das wird aber nicht ganz einfach, wenn man mit kleinem Budget auf Reisen geht und ständig überlegen muss, ob das Extraeis für die Kinder oder der Ausflug in den Wildpark auch noch drin sind. Wer nicht von den Schulferien abhängig ist, hat die Möglichkeit, in der Vor- oder Nachsaison in den Urlaub zu fahren und kann so von vornherein schon kräftig sparen. Ob Arrangements, Ferienwohnung oder Ferienhaus – außerhalb der schulfreien Zeit ist alles deutlich günstiger. Doch vielerorts hat die Nebensaison auch ihre Nachteile: In der Ferienanlage hat man inzwischen die Kinderbetreuung eingestellt, der Freizeitpark ist bereits geschlossen und Cafés oder Restaurants haben nur noch sporadisch geöffnet.

Strandkorb, Watt und „dicke Pötte“

Ganz anders ist das im Nordseebad Otterndorf, denn hier hat der Urlaub von Ostern bis in den Herbst hinein Saison. Das gerade einmal 7.000 Einwohner zählende Otterndorf liegt kurz vor Cuxhaven. Hier kann man bei Ebbe durchs Watt wandern oder bei Flut im Nordseewasser planschen. Beim Deichspaziergang bieten die „dicken Pötte“ auf ihrem Weg von oder nach Hamburg ein imposantes Schauspiel, oder man lässt es sich am Grünstrand in einer der typischen Strandkabinen beim Sonnenbaden gut gehen. Unabhängig von den Gezeiten laden die Badeseen „Nord- und Südsee“ zum Sprung ins kühle Nass ein. Hier finden auch kleine Kinder immer eine sichere Badestelle oder haben ihren Spaß in der eigens für sie eingerichteten Matschanlage. In der Nebensaison ist die Auswahl an Urlaubsdomizilen zudem besonders groß, so dass man die kleine Ferienwohnung, aber auch das große Ferienhaus mit Pool und Sauna auch schon mal zum Schnäppchenpreis buchen kann. Informationen über Otterndorf, Tipps und das kostenlose Urlaubsmagazin erhält man unter www.otterndorf.de oder telefonisch bei der Tourist-Information unter 04751-919131.

Abwechslung auch abseits der Saison

Fachwerkfassaden, rote Ziegeldächer und historisches Kopfsteinpflaster versprühen in der liebevoll restaurierten Altstadt bis heute den Charme der Hansezeit. Das facettenreiche Städtchen ist wie geschaffen, um für ein paar Tage den Alltag ganz weit hinter sich zu lassen. In der Sole-Therme finden Urlauber Entspannung und Wellness, während sich kleine Wasserratten in der Badelandschaft vergnügen. Bei den „Lütten“ kommt keine Langeweile auf, denn die große Spiel- & Spaß-Scheune bietet auch in der Nebensaison wetterunabhängig jede Menge Abwechslung.

Winterurlaub im Nordseebad Otterndorf

Wenn eine steife Brise von der Nordsee weht und die Deiche weiße Häubchen tragen, dann wird es heimelig im kleinen Nordseebad Otterndorf. Herbst und Winter haben ihren besonderen Charme an der Küste. In Otterndorf kann man es sich nach einem langen Strandspaziergang in der Sole-Therme oder mit einem heißen Tee mit Schuss gutgehen lassen.

Abwechslung für Groß und Klein

Wenn die Temperaturen frostig werden, kann man auch an der Nordsee Wintersport treiben: Rund um Otterndorf können Schlittschuhläufer beispielsweise inmitten der winterlichen Natur ihre Bahnen auf zugefrorenen Bächen, Teichen und Seen ziehen. Anschließend wärmt man sich in einem gemütlichen Café in der historischen Altstadt bei selbst gebackener Torte wieder auf. Kulturinteressierte begeben sich dagegen auf die historischen Spuren des geschichtsträchtigen Städtchens. Sowohl Kranichhaus und Puppenstube als auch das Johann-Heinrich-Voss-Museum sowie das Museum gegenstandsfreier Kunst und andere Ausstellungsorte freuen sich auch in der kalten Jahreszeit über Besucher. Kleine Urlauber sind währenddessen in der Spiel- & Spaß-Scheune gut aufgehoben, die völlig wetterunabhängig jede Menge Kurzweil verspricht. Informationen und Angebote gibt es im Internet unter www.otterndorf.de oder telefonisch unter 04751-919131.

Günstig und gemütlich wohnen

Winterurlaub an der Küste ist im Übrigen günstiger, als man denkt. Denn Ferienhäuser und -wohnungen, die zum Teil auch mit Kamin und Sauna ausgestattet sind, werden in der Nebensaison deutlich preiswerter angeboten als im Sommer. Während man im Ferienpark „Achtern Diek“ in komfortablen Block- oder Massivhäusern in unmittelbarer Nähe zur Spiel- & Spaß-Scheune wohnt, finden Besucher in den Ferienanlagen „Am Südsee“, „Seeland“ oder „Neu-Seeland“ in Ferienhäusern im skandinavischen Stil ein behagliches Urlaubsdomizil. Manche Vermieter bieten Weihnachtsurlaubern sogar eine besondere Überraschung: Ein Tannenbaum steht bei der Anreise schon geschmückt im Haus.

Entspannter Herbst im Nordseebad Otterndorf

Wenn sich die Natur langsam vom Sommer verabschiedet, zeigt sie sich mit bunten Blättern noch einmal von einer ihrer schönsten Seiten. Im Herbst, wenn in Otterndorf alles wieder beschaulicher läuft, bietet das kleine Nordseebad an der Elbmündung Urlaubern dazu noch besonders viel Ruhe und Erholung. Doch langweilig wird hier dennoch niemandem: Es begegnen einem nur viel weniger Menschen, wenn man sich bei einem Strandspaziergang, einer Wattwanderung oder einer Radtour entlang des Deiches den Wind um die Nase wehen lässt.

Abwechslungsreiches Programm auch in der Nebensaison

Auch wenn Hotel- und Pensionszimmer, Ferienhäuser und -wohnungen jetzt zu den günstigen Nachsaisonpreisen angeboten werden, stehen den Gästen viele abwechslungsreiche Angebote zur Verfügung. So ist die Sole-Therme mit ihrer Sauna- und Badelandschaft genauso geöffnet wie das Day-Spa „Miomare“, wo man nun nicht mehr lange auf einen Beauty- oder Massage-Termin warten muss. Kleine Urlauber sind gut in der Spiel- & Spaß-Scheune aufgehoben, wo sie ganzjährig und völlig wetterunabhängig kindgerechte Herausforderungen finden. Informationen und Angebote gibt es unter www.otterndorf.de oder telefonisch unter 04751-919131.

Mit Bimmelbahn und Moorbahn

Bei einem Bummel durch die liebevoll restaurierte Altstadt von Otterndorf sollte man sich einen Besuch des Kranichhauses, der Puppenstube und der anderen kleinen Museen nicht entgehen lassen und unbedingt in einem der Cafés die hausgemachten Torten und Kuchen probieren. Wer nicht über das Kopfsteinpflaster spazieren will, steigt zu einem Rundkurs durch die Innenstadt in den neuen „Strand-Express“. Die gemütliche Bimmelbahn fährt mehrmals am Tag bis zur Strandpromenade und informiert die Fahrgäste über die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte Otterndorfs. Ab Oktober lädt auch die Moorbahn wieder zu ihren Punschfahrten durch das Ahlenfalkenberger Moor ein – mit Station im Restaurant Torfwerk, wo den Gästen deftiger Grünkohl serviert wird.

Urlaubsvergnügen für die ganze Familie im idyllischen Otterndorf

Wer die Nordsee liebt, aber auf den Trubel gut verzichten kann, der in den bekannten Seebädern während der Sommermonate herrscht, findet in Otterndorf, der „grünen Stadt am Meer“, sein Urlaubsparadies nach Maß. Schaut man auf die Landkarte, liegt Otterndorf an der Elbe. Vom Klima und den Gezeiten her ist das schmucke Städtchen 18 Kilometer vor Cuxhaven jedoch der Nordsee zuzuordnen und trägt voll Stolz den Namen „Nordseebad“. Während die Ebbe Gelegenheit zu Wattwanderungen bietet, ist bei Flut ein Spaziergang oben auf dem Deich angesagt, um den „großen Pötten“ beim Ein- und Auslaufen zuzusehen. Zum Sonnenbaden lädt der Grünstrand mit seinen typischen Strandkabinen ein, und für einen erfrischenden Sprung ins kühle Nass gibt es die beiden Badeseen „Nord- und Südsee“.

Spiel und Spaß für Groß und Klein

Gleich neben den Seen liegt die Freizeitanlage „See Achtern Diek“, welche für jedes Alter etwas zu bieten hat. Während sich die Kleinen auf dem Kletterschiff, der Riesenrutsche oder in der Wassermatschanlage vergnügen, zieht es die schon etwas älteren Kinder zu Basket-, Volley- oder Fußball. Paddeln und Surfing, Skating und Minigolf runden das sportliche Angebot ab. Sollte die Sonne einmal Versteck spielen, geht es ab in die Spiel- & Spaß-Scheune mit Super-Riesenrutsche, Trampolin, Kletterberg, Elektroautos, Airhockey und Sandkiste. Alternativ lockt die Sole-Therme mit Spaßbecken und einem 28 Grad warmen Außenpool, wo sich die Erwachsenen eine kleine Auszeit im Wellnessbereich gönnen können. Informationen über Otterndorf, Tipps und Pauschalangebote findet man unter www.otterndorf.de und telefonisch bei der Tourist-Information unter 04751-919131.

„It’s your turn“ im „Wakegarden“

Seit dem vergangenen Sommer ist das Nordseebad Otterndorf um eine sportliche Attraktion reicher: Auf der neuen Wakeboard-Anlage „Wakegarden“ am Badesee kommen jetzt auch die Anhänger des Trendsports voll auf ihre Kosten. Auf einer kleinen Plattform auf dem Wasser wird das Sportgerät an die Füße geschnallt, und nach dem Kommando „It’s your turn!“ kann auch schon der rasante Ritt auf dem Wasser beginnen. Anfänger starten im Schongang, während es für Fortgeschrittene bis zu 35 Stundenkilometer schnell werden kann, so dass dann auch Tricks wie „Heelside 180 Grad“, „Frontroll“ oder „Blender“ klappen können.

Auf Zeitreise durch die historische Altstadt

Viel ruhiger geht es in der historischen Altstadt Otterndorfs zu, in der die Epoche der Hanse wieder lebendig wird. Kopfsteinpflaster und jahrhundertealte Fachwerk- und Backsteinfassaden bestimmen das Bild. Auch ein Blick hinter die Kulissen ist möglich: Das historische Rathaus, die Kirche St. Severi, das Kranichhaus, das Johann-Heinrich-Voß-Haus und viele mehr sind zu besichtigen. Mitten durch die idyllische Altstadt zieht sich der Fluss Medem. Per Schiff lässt sich flussaufwärts das Sietland erkunden, flussabwärts gelangt man an den Elbdeich. Besonders romantisch an lauen Sommerabenden ist eine Lichterfahrt mit der „MS Onkel Heinz“ durch die Dämmerung.